Mittwoch, Mai 02, 2007

Ein oder zwei Taufpaten?

Die Suche nach Paten kann ein müseliges und in vielerelei Familientraditionen gefangenes Unternehmen sein (wir haben seinerzeit die Regel aufgestellt: Keine Verwandten! - und sind bislang gut damit gefahren). Ob es ein oder zwei Paten gibt, scheint ein regionales Phänomen zu sein und sollte als lokale Tradition auch gepflegt werden - sofern es seit über dreissig Jahren Tradition ist, darf es auch weitergeführt werden, selbst wenn der CIC eine andere Regelung vorsieht (cc. 23 bis 27). Wenn es in der Familie / der Pfarrei / dem Bistum schon seit Generationen so wäre, dann kann man das auch weiterhin so tun.

Can. 873 stellt dennoch -darauf wurde korekt hingewiesen - die Regel auf, ein Pate oder Patin, wenn zwei, dann Mann und Frau. Die Präferenz des Gesetzgebers scheint damit bei einem Paten zu liegen - die drohgenden Verwerfungen innerhalb der Familien lassen aber acuh zwei Paten zu. Soweit die Pfarrer des Rechts kundig sind (was ich voraussetzte Zunge raus ), werden sie auch keine zwei Paten des gleichen Geschlechts hinzuziehen, sondern den zweiten als Taufzeugen in den Büchern vermerken (analog dem nichtkatholischen "Paten") - das geht ohne weiteres, Rechtsfolgen hat weder des eine noch das andere, und im Zweifel sollte die Bereitschaft von Menschen, ein Kind auf seinem Glaubensweg zu begleiten, nicht leichtfertig zurückgewiesen werden.

Die Beschränkung auf zwei Paten verschiedenen Geschlechts hat wohl historische Gründe. Sie ist entstanden aus dem Gedanken der geistigen Elternschaft heraus (oftmals wurden die Paten ja auch verstanden als die, die die Kinder ggf. zu sich nehmen müssten - andererseits wurde aber nirgends gefordert, dass die beider miteinander verheiratet sein müssten), so dass mit zwei Paten verschiedenen Geschlechts dies besser zum Ausdruck gebracht werden kann. Mit dem Wegfall des Ehehindernisses der geistlichen Verwandtschaft im Eherecht ist dieses Rechtsmodell aber nur noch im Patenrecht anzutreffen - ich vermute, es wird verschwinden. (Das leztere ist aber nur meine Prognose der Entwicklung)